Carmina2 007e7d3bc5e00e1c3e67a72868247238624274f60aedf326ae2a4576cddebb7f
GEHE ZUR WEBSITE

Carmina

Projektdauer: 1. Januar 2009 - 31. Dezember 2009

Das Projekt CARMINA des Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) zielt darauf ab, die Grundlagen für eine neue Generation von kontext-sensitiven multimodalen Schnittstellen für automobile Anwendungen zu legen, welche die folgenden Arten von Interaktionen unterstützen: die Interaktion von Fahrer und Passagieren mit dem Fahrzeug sowie mobilen Internetdiensten, die Interaktion zwischen den Passagieren, d.h. dem Fahrer, Beifahrer und Reisenden auf dem Rücksitz („Multi-Party-Interaction“) und die Interaktion von Fahrer und Passagieren mit der Umgebung. Zu den Aufgaben gehörten:

  1. Anbindung und Steuerung des CAN-Bus Systems einer Mercedes R-Klasse.
  2. Integration eines multimodalen Dialogsystems zur Steuerung von Autofunktionen (Klimaanlage, Sitzheizungen, Seitenfenster, etc.)
  3. Multibenutzersystem: das System kann gleichzeitig von allen Autoinsassen bedient werden (Befehle wie z.B. “öffne mein Fenster” können dementsprechend richtig ausgeführt werden).
  4. Anbindung an einem dreidimensionalen Fahrsimulator.
  5. Automatische Kommunikation mit anderen Fahrzeugen.
  6. Anbindung an OWL-Ontologie.
  7. Bereitstellung von Informationen über die Umgebung. Fragen wie z.B. “welches Gebäude ist das auf der linken Seite?” werden richtig interpretiert und beantwortet.

Verwendete Sprachen & Technologien:

Java   OSGi   REST   SVN   Trac